ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB)

von Monika Seidel, MSc

Sexualberatung & Sexological Bodywork

Anwendbarkeit der AGB

Die AGB regeln die Vertragsbeziehungen zwischen Monika Seidel (im Folgenden Auftragnehmerin bzw. Beraterin) und dem Klienten, soweit zwischen den Vertragsparteien nichts Abweichendes schriftlich vereinbart wurde.

Mit der Buchung eines Termins für eine Beratung, ein Coaching oder ein Bodywork erklärt sich der Klient ausdrücklich mit den AGB einverstanden.

 

Gegenstand

Die Beraterin bietet Coaching im Rahmen der Lebens- und Sozialberatung an mit Schwerpunkt Sexualberatung nach dem sexualtherapeutischen Konzept Sexocorporel und Sexological Bodywork.

Es handelt sich dabei um keine Psychotherapie. Diese Dienstleistungen können eine Untersuchung und Behandlung durch einen Arzt nicht ersetzen.

Das konkrete Beratungsziel wird zu Beginn der gemeinsamen Arbeit definiert. Die Beraterin kann jedoch das Erreichen vereinbarter Ziele bzw. eines gewünschten Erfolges in der gemeinsamen Arbeit nicht garantieren.

 

Vertragsabschluss

Die Anmeldung zu meinem Angebot erfolgt mündlich (auch telefonisch), schriftlich (auch per E-Mail) oder über das online Terminbuchungssystem und stellt eine feste Zusage zum Abschluss eines Beratungsvertrages dar.

 

Honorar und Zahlungsbedingungen

Das Honorar für eine Sitzung ist entsprechend der gebuchten Leistung und der Preisliste auf der Homepage bar vor Ort zu entrichten.

Die Bezahlung erfolgt nach jeder Beratung bzw. jedes Coachings in bar oder nach Rechnungslegung (bei bereits bekannten Klienten) durch Überweisung auf ein von der Beraterin bekanntzugebendes Konto. Bei Barzahlung ist das Honorar unmittelbar nach Sitzungsende fällig. Bei Zahlung auf Rechnung ist das Honorar sofort mit Rechnungslegung fällig.

Elektronische Rechnungslegung

Die Auftragnehmerin ist berechtigt, dem Auftraggeber Rechnungen auch in elektronischer Form zu übermitteln. Der Auftraggeber erklärt sich mit der Zusendung von Rechnungen in elektronischer Form - per E-Mail, WhatsApp oder SMS - durch die Auftragnehmerin ausdrücklich einverstanden.

Dauer, Einheiten

Die Coachings werden in Einheiten verrechnet. Eine Einheit dauert 60 Minuten, 1,5 Einheiten 90 min, usw. Die Länge einer Sitzung wird bei der Terminvereinbarung oder in Ausnahmefällen während des Coachings zwischen Coach und Klient vereinbart.

Absage von Terminen

Das Coaching kann jederzeit im beiderseitigen Einvernehmen beendet werden.

Termine können bei unvorhergesehenen Ereignissen spätestens 24 Stunden vor dem Termin abgesagt werden, ohne dass dafür etwas verrechnet wird. 

Ohne rechtzeitige Terminabsage - mindestens 24 Stunden vor dem Termin - ist das vereinbarte Honorar für die versäumte Sitzung zu 100 % fällig. Bei Zuspätkommen ist in der Regel keine Verlängerung der Sitzungszeit möglich.

Verschwiegenheit

Die Beraterin verpflichtet sich – auch über das Vertragsende hinaus – alle ihr im Zusammenhang mit einer Beratung bekannt gewordenen Daten und Informationen vertraulich zu behandeln.

Haftung und Schadenersatz

Tätigkeiten entsprechend der Gewerbeordnung für Lebens- und Sozialberatung.
Eine Beratung oder ein Coaching ersetzt keine psychologische und/oder psychotherapeutische Krankenbehandlung!

Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Es wird nicht für Unfälle und sonstige Schäden während aller Coachings und Sexological Bodywork Sessions, sowie auf den Wegen zu und von dem Ort des Coachings, gehaftet.

Während des Sexological Bodyworks orientiere ich mich an den Ethischen Richtlinien des Europäischen Verbands für Sexological Bodywork (European Association of Sexological Bodyworkers im Folgenden EASB).